pic1
BurgRegenbogen
pic5
Fahnen
pic2
BurgHerbst
Weinberg
Saal
pic10
BlueteBiene
Trauben
pic11
Blueten
LibanonGesamt
SaalAussen


Jesus sagt: „Für Kinder ist das Reich Gottes und wer dieses nicht annimmt wie ein Kind, kann nicht da hinein kommen.“ 1) Wie schön ist es, wenn ein Kind schon sehr früh seinem inneren Drang nachgibt und sein junges Leben Jesus anvertraut.

Kommt jedoch das Kind in ein entscheidungsfähiges Alter und nimmt Jesus nicht in sein Herz und Leben auf, so setzt sich die gefallene Natur mehr und mehr durch; als Nachkomme des ersten, gefallenen Adam, ist der unerrettete Mensch, der das Evangelium nicht annimmt: VERLOREN! 2)

Die Bibel vergleicht Unerrette mit irrenden Schafen und spricht von der Bekehrung zu dem Hirten und Hüter der Seele. 3) Schön und anziehend ist die Wahrheit, dass Jesus Christus nicht nur damals vor 2000 Jahren am Kreuz von Golgatha unser Heil vollbracht hat, 4) sondern seit Seiner Himmelfahrt, bis heute, dem Sünder nachgeht und an seine Herzenstüre um Einlass klopft. 5)
Was geschieht nun mit dem „Irdischen“, der als Nachkomme des gefallenen Adam ein „Himmlischer“ wird, indem er auf Jesu Bemühen reagiert, wenn er Buße tut und an das Evangelium glaubt 6) und durch Bekenntnis seiner Sünden frei gesprochen wird? 7) Der neue Mensch, der Himmlische, hat eine bereinigte Vergangenheit, eine Gegenwart mit unsagbaren völlig neuen Möglichkeiten und eine ewige, herrliche Zukunft!

Jesaja weissagt ca. 600 Jahre vor Jesu Geburt, dass der kommende Messias nach Seinem ungeheueren Schuldopfer: Nachkommen haben wird. 8) Paulus erklärt im Römerbrief sehr ausführlich, dass dazu Jesu Tod nötig war! Jesus hat am Kreuz von Golgatha Sein Leben geopfert zur Bezahlung der Sündenschuld 9) und wurde mit Seinem Tod die Türe für das Sterben des alten, zur Auferstehung des neuen Menschen! 10)

Nachkommen Jesu sind Neue Kreaturen, 11) die zu einem gesunden Wachstum berufen sind 12) und es lernen in Autorität Satan und der Sünde gegenüber auftreten! 13) Der Wiedergeborene Mensch geht in Jesus Christus auf dem einzig sicheren Weg zum Himmel, überwindet jede religiöse Lüge durch die Wahrheit und genießt selbst im Sterben das ewige Leben, 14) denn er verlässt die dunkle Erde um seine bereitete Wohnung im Himmel zu beziehen! 15) In der Erfahrung dieser Wahrheiten erleben wir den Sinn des Lebens.

   1) Markus 10,14-15; 2) 2. Korinther 4,3; 3) 1.Petrus 2,25; 4) Johannes 19,30; 5) Offenbarung 3,20;
6) Markus 1,15; 7) 1.Johannes 1,9; 8) Jesaja 53,10; 9) Römer 6,23; 10) Römer 6,4-8: 11) 2. Korinther 5,17;
12) 2. Petrus 3,18; 13) Lukas 10,19 + Römer 5,21; 14) Johannes 14,6; 15) Johannes 14,2-3
                                                                                                                       dr