Fahnen
pic5
SaalAussen
Blueten
Saal
BlueteBiene
BurgHerbst
LibanonGesamt
BurgRegenbogen
pic11
Weinberg
Trauben
pic1
pic10
pic2


MEIN WEG ZUM NEUEN LEBEN


Der Schöpfer unterscheidet, ganz gleich welcher Religion oder Konfession wir angehören, nur zwei Arten von Menschen: „IRDISCHE“, als Nachkommen des gefallenen Adam und „HIMMLISCHE“, als Nachkommen Jesu.1  Hier folgt mein Zeugnis, wie ich durch meine Entscheidung für Jesu Opfer am Kreuz von Golgatha –wie die Bibel es ausdrückt- ein NEUER MENSCH wurde.

Zwar war ich dem Namen der Religion nach ein Christ, aber: TOT durch Übertretungen und Sünden; 2 sowie
OHNE GOTT, OHNE HOFFNUNG in der Welt; 3 und IN DER GEWALT DER FINSTERNIS. 4  So war mir als Namenschrist das Kirchgehen, trotz aller guten Vorsätzen, langweilig; mit der Bibel, obwohl ich sie als Gottes Wort anerkannte, konnte ich nicht viel anfangen; ich war mir dessen nicht bewusst, dass mir nur der Autor der Bibel, mit dem ich noch keine Verbindung hatte, Gottes Wort von einem TOTEN BUCHSTABEN zu GEIST UND LEBEN machen kann. 5

Bei einem Fliegerangriff versprach ich, Gott mein Leben zu geben, wenn Er mich vor dem Beschuss eines Jachtbombers bewahren würde. So begann schließlich, ohne mir dessen bewusst zu sein, ein immer intensiveres Gott-Suchen. Dabei machte ich einen großen Fehler: ich genierte mich auch nur einem Menschen einen Blick in mein Inneres zu geben, mir dessen unbewusst dass ich mich durch diese Einstellung Jesu schämte. Jesus schämte sich deshalb auch meiner, 6 und das machte mein Gottsuchen sehr schwer!

Endlich brach ich das Verschweigen meines inneren Verlangens, indem ich meinen gläubigen Bruder bat, ob wir nicht zu einer Bibelbetrachtung fahren sollten. Dort fasste ich Mut, einen Missionar um Hilfe zu bitten, mein Leben mit Gott in Ordnung zu bringen. Ganz alleine in einer leeren Kirche, kniend vor Gott, zusammen mit diesem Seelsorger, erkannte ich endlich: JESUS KLOPFT AN MEINE HERZENSTÜRE! Ich lud Ihn ein, in mein Leben zu kommen und ER FOLGTE DIESER MEINER EINLADUNG! 7 Veranlasst durch Gottes Wirken bekannte ich Verfehlungen der Vergangenheit, wie sie mir gerade einfielen. Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich das ANGEBOT VON SÜNDENVERGEBUNG erkennen und annehmen und den Frieden Gottes erleben. 8
 
Von diesem Gebet stand ich auf mit der GEWISSHEIT, EIN NACHKOMME JESU, 9 EIN KIND GOTTES, 10 eine NEUE KREATUR, ein ganz NEUER MENSCH geworden zu sein! 11 Mit der als Gottes Geschenk, sowie als Jesu Preis Seines Opfers am Kreuz von Golgatha und seiner Auferstehung empfangenen WIEDERGEBURT, 12 war ich also VOM TOD ZUM LEBEN HINDURCHGEDRUNGEN! 13
 
Es ist mit menschlichem Verstand nicht zu fassen, welche Veränderung der Mensch durch eine biblische Bekehrung erfährt, wenn Gott nach Seinem Versprechen aus einem „IRDISCHEN“ einen „HIMMLISCHEN“ macht! Der Neue Mensch ist zu einem WACHSTUM eingeladen, 14 und hat eine einmalige Zukunft: ER LEBT, AUCH WENN ER STIRBT und wird als Gläubiger IN EWIGKEIT NICHT STERBEN! 15
 
Welch ein Erbe gilt es zu entdecken, zu welchen Vorrechten hat Gott den Menschen berufen, welche ewigen Herrlichkeiten finden wir in der Bibel, Gottes Wort!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      dr
1 1.Kor 15,47-48; 2 Epheser 2,1; 3 Eph 2,12; 4 Kol 1,13; 5 2. Korinther 3,6; 6 Markus 8,38; 7 Offenbarung 3,20;
8 1. Johannes 1,9; 9 Jesaja 53,10; 10 Römer 8,16-17; 11 2. Korinther 5,17; 121. Petrus 1,3; 13 Johannes 5,24;
14 2. Petr 3,18; 15 Johannes 11,25-26