SaalAussen
BurgRegenbogen
BlueteBiene
Fahnen
pic1
BurgHerbst
LibanonGesamt
Blueten
pic10
pic2
Trauben
Weinberg
Saal
pic5
pic11

 

Entstehung der christlichen Gemeinde pfingstlicher Prägung in Beihingen

Im Jahre 1955 traten einige Einwohner von Beihingen aus der evangelischen Landeskirche aus und gründeten eine Gemeinde in Beihingen.


1955: Erster Kontakt mit der Spätregen-Mission aus Südafrika

Im selben Jahr kam eine Familie dieser Gemeinde aus Beihingen in Stuttgart mit der Spätregen-Mission in Kontakt. Diese veranstalteten in Stuttgart mehrere Zeltmission. Die Versammlungen waren sehr gesegnet und viele Menschen fanden den Zugang zu Gott.


1957: Gemeindespaltung der christlichen Gemeinde in Beihingen:

Die Familie aus Beihingen erwarb einen Aussiedlerhof am Rande von Beihingen. In diesem Jahr spaltete sich die Pfingstgemeinde in zwei Gruppen, von der sich eine der Spätregen-Mission anschloss. Das hatte zur Folge,dass man sich persönlich wie auch geistlich voneinander entfernte.


1957- 1961: Beginn der Gottesdienste im Aussiedlerhof Beihingen

In den kommenden Jahren fanden Gottesdienste in Zusammenarbeit mit dem Glaubenshaus Libanon auf dem Grundstück statt.
Für die Gottesdienste wurde 1961 eine Gemeindesaal gebaut.

1963: Gründung des Glaubenshaus Bethesda in Beihingen

Die Familie des Aussiedlehofs wanderte nach Südafrika zur Muttergemeinde aus und vermachten den Hof der Spätregen-Mission.
Im selben Jahr wurde das "Glaubenshaus Bethesda" gegründet.
In den folgenden Jahren kamen mehrere Gemeindemitglieder dazu und einige begannen ihren Missions-Dienst in Bethesda.

 
 Ab 1992: Baumaßnahmen zur Errichtung eines Gebäudetrakts für Betagte

Um den Senioren aus allen Glaubenshäusern eine altersgerechte Versorgung und Betreuung zu ermöglichen, wurde 1992 ein Gebäudetrakt angebaut.
Mehrere Umbaumaßnahmen zur Vergrößerung folgten.
2007 kam ein neuer, größerer Gemeindesaal dazu.

 
2014: Aussprache und Versöhnung mit der evangelischen Kirchgemeinde Beihingen

Fast 60 Jahre später fand im Januar 2014 eine Aussprache mit der Evangelischen Kirchengemeinde in Beihingen statt. In einem gemeinsamen Gottesdienst wurde Versöhnung erlangt und Vergebung praktiziert. Diese neu entstandene Verbindung soll intensiviert und ausgebaut werden.